Allgemein
Thomas Jann Orgelbau GmbH
Meisterbetrieb und Restaurationsbetrieb

Orgel Josef Anton Bohl 1856 – gebraucht zu verkaufen

Alle Fotos


Historische Orgel von

Josef Anton Bohl (1801-1878)

Augsburg

Disposition

MANUAL C-f3                                  PEDAL

1     Bourdon          16‘                   10     Violon                 16‘

2     Prinzipal            8‘                   11     Subbaß              16‘

3     Gedeckt             8‘                   12     Oktavbaß             8‘

4     Salicional          8‘

5     Gamba              8‘

6     Octave               4‘

7     Doppelflöte       4‘

8     Octave               2‘

9     Mixtur 4f.     2 2/3‘

 

Josef Anton Bohl baute die Orgel 1856 für St. Jakob in Aichach Friedberg als mechanische Schleifladenorgel mit freistehenden Spieltisch und klassizistischen Prospekt.

Josef Anton Bohl lebte von 1801 bis 1878 und war als Orgelbauer von 1827 bis 1873 tätig.

1897 wurde die Orgel, durch G.F. Steinmeyer um ein zweites Manual mit mechanischer Kegellade, erweitert. Diese Kegellade mit Pfeifen war stark verwurmt und ist nur noch in Fragmenten vorhanden. Daher ist eine Aufstellung als einmanualige Orgel mit Pedal sinnvoll.

Maße: Höhe 5100 mm, Breite 3300 mm,

Tiefe einmanualig 1700 mm, ohne Spieltisch.

Tiefe zweimanualig 2700 mm, ohne Spieltisch.

Durch die Gehäusehöhe kann die Orgel u.U. Chororgel für einen größeren Kirchenraum verwendet werden.

Die Orgel wurde spielbar gemacht, muss aber grundlegend restauriert werden.

INFO als PDF

 

 

Die Kommentare für diesen Beitrag sind geschlossen.